2
New here? Sign up now! |
 
Sport50
You're not a fan of FLSE yet...
Lizenzen
 
FLSE ERSTANTRAG

Lizenzen

Die FLSE stellt zwei Kategorien von Lizenzen aus:
  1. Freizeitlizenz (LK0) geeignet für alle Pferdebesitzer, Freizeitreiter und WBO Turnierteilnehmer.
  2. Turnierlizenz (LK6-LK1) für alle WBO- und LPO Turnierteilnehmer


LK0 auch Freizeitlizenz genannt
Dies
ist eine FLSE Jahreslizenz die sich für alle Freizeitreiter,
Pferdebesitzer eignet. Man erhält die Lizenz ohne Prüfung bei einem FLSE
Verein und kann auf alle WBO oder LPO Turnieren in Reiterwettbewerbe,
Dressur- und Springprüfungen der Klasse E starten, wenn es in der
Ausschreibung ausgeschrieben ist.

LK6 bis LK1 Turnierlizenz
Voraussetzung
für die Jahresturnierlizenz LK6 ist das Reitabzeichen RA5 (siehe
Reitabzeichen). Mit der LK6 können sie in Reiterwettbewerben, Dressur-
und Springprüfungen der Klasse E und A*/A** starten.
Die LK5
benötigen sie für die Dressur- und Spingprüfungen der Klasse A* und L,
dafür müssen sie im Besitz des Reitabzeichen RA4 sein.
Die Höherstufung ab der LK5 in eine höhere Leistungsklasse erfolgt:

  • Aufgrund von aktuellen Erfolgen (automatische Einstufung am Ende der Turniersaison)
  • Aufgrund von nachprüfbaren früheren Erfolgen
  • Aufgrund von Reitabzeichen oder
  • Aufgrund von Ausbilderprüfungen.


Die Turnierlizenz ist jeweils für ein Jahr gültig und muss jedes Jahr neu beantragt resp. verlängert werden.

Liegt noch keine Eintragung bei der FLSE vor, bitte das Formular ERSTANTRAG ausfüllen und der FLSE zukommen lassen.


Altersklasse im Reitsport

Im nationale Turniersport gibt es vier verschiedene Altersklassen, für die Prüfungen ausgeschrieben werden:
  1. PONY (JUN/U16) Teilnehmer die im laufenden Kalenderjahr höchstens 16 Jahre alt werden
  2. JUNIOREN (JUN/U18) Teilnehmer die im laufenden Kalenderjahr höchstens 18 Jahre alt werden
  3. JUNGE REITER (YR/U21) Teilnehmer die im laufenden Kalenderjahr mindestens 19, höchstens 21 Jahre alt werden
  4. REITER (REI/Ü22) Teilnehmer die im laufenden Kalenderjahr mindestens 22 Jahre alt werden.

Wenn eine Prüfung ohne Altersbeschränkung ausgeschrieben wird, steht bei zugelassene Teilnehmer: Teilnehmer aller Altersklassen, in der Turnierausschreibung


Vereinswechsel

Bei der Verlängerung Ihrer Lizenz können Sie einen Vereinswechsel gebührenfrei durchführen. Die Bestätigung der Mitgliedschaft erfolgt durch den Vereinsverwalter des neuen Vereins.
Ein Vereinswechsel während dem Turnierjahr ist gebührenpflichtig siehe Gebührenordnung und Besondere Bestimmungen.

Gebühren Lizenzen

Kategorie/ Preis
Freizeitlizenz LK0  (L) 25€
Distanzreiten LK0 (LE) 25€
Westernreiten LK0 (LW) 25€
Turnierlizenz LK6 (CL) 35€
Turnierlizenz LK1-5 (CJ) Junior 50€
Turnierlizenz LK1-5 (CYR) Junge Reiter 100€
Turnierlizenz LK1-5 (CRS) Reiter 125€

Bankkonto FLSE

Bank: BIL
Code: BILLLULL
Konto: LU30 0022 1520 2740 0000

Erstantrag Freizeit- oder Turnierlizenz

Voraussetzung einer Lizenz ist die Mitgliedschaft in einem FLSE anerkannten Verein, für den Sie als Stammmitglied startberechtigt sind. Den "Antrag auf Erstausstellung einer Lizenz" finden sie oben. Schicken sie diesen einmal an den Verein und einmal an die FLSE. Zeitgleich den Mitgliedsbeitrag an den Verein überweisen und die Lizenzgebühr an die FLSE.
Nach Erhalt des Antrags erhalten Sie per Mail die Zugangsdaten und Passwort für das LOGIN im NEON. Im NEON Profil erhalten Sie Ihren Jahresturnierlizenznachweis auch für die LK0 Freizeitreiter.

Verlängerung der Jahreslizenz

Ab 01.12. können Sie im NEON www.nennung-online.de unter Benutzerprofil über den Menüpunkt Jahresturnierlizenz bequem Ihre Lizenz für das nächste Jahr verlängern.
Den Status Ihres Antrags und weitere Details können Sie jederzeit unter diesem Menüpunkt einsehen.
ACHTUNG und WICHTIG:
Um die Verlängerung der Lizenz zu erhalten, müssen Sie bei Ihrem Verein die Mitgliedskarte und bei der FLSE die Lizenzgebühren (wird nicht automatisch abgebucht) bezahlen.
Bitte beim Überweisungsvermerk an die FLSE die LK, resp. L für Freizeitlizenz, LE für Distanzreiten oder LW für Westernreiten angeben.
Die FLSE schaltet nach Überprüfung der Daten die Lizenz frei.